Fahrschule Kuhnle

Bahnhofstraße 49 

70734 Fellbach

Büro: Mo/Mi/Do 18-19 Uhr

Fon: (0711) 12.36.01.05

info@fahrschule-kuhnle.de

Kontaktformular

Wir bieten:

1 zentraler Standort

2 erfahrene Fahrlehrer

3x Theorie pro Woche

4 Räder an jedem Auto

68 Jahre in Fellbach

...and we speak English

Mitglied im Fahrlehrerverband Baden-Württemberg

F.A.Q. Fragen?

Ich bin noch keine 17 (”Führerschein mit 17”) bzw. 18 Jahre alt. Wann sollte ich mich frühestens zum “Auto-Führerschein” in der Fahrschule anmelden? Ungefähr ein halbes Jahr vor dem 17./18. Geburtstag. Das gleiche gilt für den Führerschein der Klasse M (Roller). Mit 15 1/2 Jahren kann man sich anmelden.

 

Kann ich jederzeit in einen laufenden Kurs einsteigen? Ja. Die Themen sind durchlaufend und Sie können jederzeit einsteigen.

 

Ab wann darf ich am Theorieunterricht teilnehmen? Sobald Sie bei uns einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben können Sie am Unterricht teilnehmen. “Reinschnuppern” in den Unterricht zur Fahrschulauswahl geht natürlich auch...

 

Wie oft muss ich am Theorieunterricht teilnehmen? Das finden Sie in unserer Rubrik “Führerschein”.

 

Wann darf ich mit den Fahrstunden beginnen? Normalerweise sobald Sie ihre ersten Theorieabende absolviert haben, so dass Sie mit ersten theoretischen Vorkenntnissen in den praktischen Teil Ihrer Ausbildung einsteigen können.

 

Was brauche ich für eine Anmeldung? Ein aktuelles biometrisches Passbild, einen gültigen Sehtest, einen Nachweis über eine Teilnahme an einem LSM-Kurs (“Lebensrettende Sofortmassnahmen”) sowie einen Antrag, den Sie bei uns in der Fahrschule erhalten. Diese Unterlagen bringen Sie dann aufs Rathaus. Mehr Informationen in unserer Rubrik „Anmeldung“.

 

Was kostet ein Führerschein? Das kann man im Vornherein nicht sagen. Die Kosten setzen sich grob gesagt aus Grundgebühr, meist den Pflichtstunden (sog. Sonderfahrten), ihren normalen Übungsstunden und den Prüfungskosten zusammen. Wie viele Übungsstunden Sie benötigen werden, können wir nicht sagen, denn deren Anzahl ergibt sich aus ihrem individuellen Lernerfolg. An der Prüfung (Theorie sowie Praktisch) fallen zusätzlich TÜV-Gebühren an. Wichtig für Sie ist, dass wir die Ausbildung mit ihnen zusammen gestalten, so dass Sie jederzeit über ihre Fortschritte in der Ausbildung im Bilde sind. So können Sie jederzeit erkennen, ob eine weitere Fahrstunde notwendig ist oder nicht.

 

Was passiert wenn ich durch die Praktische Prüfung falle? Nicht viel, denn das ist kein Beinbruch. Sollte das passieren, dann setzen wir uns mit Ihnen zusammen, klären die Ursache und gehen das Problem nochmals gemeinsam an. Bei einem Nichtbestehen der Praktischen Prüfung verlangen wir KEINE neue Grundgebühr von Ihnen. Und das Wichtigste: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... P.S. Die Prüfung kann mehrfach wiederholt werden, die ehemalige gesetzliche Sperrfrist von drei Monaten nach der dritten nicht bestandenen Prüfung ist weggefallen.

 

Ich will einen Motorradführerschein machen. Wann sind die Kurse? Die Kurse sind regelmässig von Frühjahr bis Herbst. Im Winter gibt es keine Kurse, denn es ist dann zu kalt, zu nass, zu eisig, zu glatt, zu neblig, zu... Im Winter macht das Motorradfahren einfach keinen Spass, ehrlich.

 

Ich bin berufstätig und habe nur eingeschränkte Terminmöglichkeiten. Wie bekomme ich meinen Führerschein trotzdem in relativ kurzer Zeit? Das muss kein Problem sein. Wir sind bei der Termingestaltung flexibel. Wir machen die Fahrstunden dann, wenn Sie Zeit haben. Je mehr Zeitfenster sie haben, desto leichter ist es allerdings, zeitnah Termine zu bekommen.

 

Wie lange dauert ein PKW- oder KRAD-Führerschein im Allgemeinen? Das hängt natürlich massgeblich von Ihnen ab. Genau sagen können wir das nicht, doch in zwei Wochen ist zum Beispiel ein Autoführerschein bei uns nicht zu machen. Ein wenig länger dauert es dann schon, z.B. dauert es in der Regel zwischen 2-6 Wochen (Fellbach), bis ihr Antrag im Rathaus bearbeitet wurde. Und erst dann ist eine Anmeldung zur Prüfung möglich. Ungefähr fünf Wochen benötigen Sie für den Theorieunterricht der Klasse B, wenn Sie zu jedem Unterricht erscheinen. Während dieser Zeit können Sie auch schon Fahrstunden nehmen, verkürzen dadurch also Ihre Ausbildung. Bis zur Führerscheinprüfung sind es demnach bei einer Ersterteilung also mindestens zwei Monate. Das ist nicht lange, dafür dass Sie hoffentlich einige Jahrzehnte lang ihren Führerschein nutzen werden.

 

"Hmm…"
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fahrschule Kuhnle

Anrufen

E-Mail

Anfahrt