F.A.Q. - Fragen?

Ich bin noch keine 17 (”Führerschein mit 17”) bzw. 18 Jahre alt. Wann sollte ich mich frühestens zum “Auto-Führerschein” in der Fahrschule anmelden? Ungefähr ein halbes Jahr vor dem 17./18. Geburtstag.

 

Kann ich jederzeit in einen laufenden Kurs einsteigen? Ja. Die Themen sind durchlaufend und Du kannst jederzeit einsteigen.

 

Ab wann darf ich am Theorieunterricht teilnehmen? Sobald Du dich bei uns angemeldet hast kannst Du am Unterricht teilnehmen. “Reinschnuppern”, also an einem Probeunterricht teilnehmen, geht natürlich auch...

 

Wann darf ich mit den Fahrstunden beginnen? Normalerweise sobald Du deine ersten Theoriestunden absolviert habst, so dass Du mit ersten theoretischen Vorkenntnissen in den praktischen Teil Ihrer Ausbildung einsteigen kannst.

 

In welchen Sprachen kann ich mit der Lernsoftware für die Prüfung lernen? Wir bieten euch eine Lernsoftware an, mit der ihr über alle eure Geräte hinweg lernen könnt, ob am PC zu Hause oder mit dem Smartphone in der Bahn. Folgende Sprachen sind neben Deutsch offiziell freigegeben und stehen zur Auswahl: Englisch, Italienisch, Französisch, Griechisch, Kroatisch, Russisch, Rumänisch, Spanisch, Türkisch, Polnisch, Portugiesisch, Arabisch

 

Wo findet in Fellbach die Theorieprüfung statt? Die Prüfungen werden zu je 20 Teilnehmern an der Volkshochschule Unteres Remstal, Zweigstelle Fellbach, Eisenbahnstr. 23 (direkt am Bahnhof Fellbach) im EG, Raum 03 durchgeführt.

 

Sind "eure" Prüfer nett? Na klar! Die Prüfer/innen sind für alle Fahrschulen im Kreis die selben und wir arbeiten seit vielen Jahren gut zusammen.

 

Was passiert wenn ich durch die Praktische Prüfung falle? Nicht viel, denn das ist kein Beinbruch. Sollte das passieren, dann setzen wir uns mit dir zusammen, klären die Ursache und gehen das Problem nochmals gemeinsam an. Bei einem Nichtbestehen der Praktischen Prüfung verlangen wir KEINE neue Grundgebühr. Und das Wichtigste: Es ist noch kein Meister/in vom Himmel gefallen... P.S. Die Prüfung kann mehrfach wiederholt werden, die ehemalige gesetzliche Sperrfrist von drei Monaten nach der dritten nicht bestandenen Prüfung ist weggefallen.

 

Was kostet ein Führerschein insgesamt? Das kann man im Vornherein nicht sagen. Die Kosten setzen sich grob gesagt aus Grundgebühr, meist den Pflichtstunden (sog. Sonderfahrten), den "normalen" Übungsstunden und den Prüfungskosten zusammen. Wie viele Übungsstunden es am Ende werden, können wir nicht sagen, denn deren Anzahl ergibt sich aus dem individuellen Lernerfolg. An der Prüfung (Theorie sowie Praktisch) fallen zusätzlich TÜV-Gebühren an. Wichtig für Dich ist, dass wir die Ausbildung mit Dir zusammen gestalten und dokumentieren, so dass Du jederzeit über deine Fortschritte in der Ausbildung im Bilde bist. Volle Transparenz also.

 

Ich bin berufstätig und habe nur eingeschränkte Terminmöglichkeiten. Wie bekomme ich meinen Führerschein trotzdem in relativ kurzer Zeit? Das muss kein Problem sein. Wir sind bei der Termingestaltung flexibel. Wir machen die Fahrstunden dann, wenn Du Zeit hast.

 

Wie lange dauert ein PKW-Führerschein im Allgemeinen? Das hängt von vielen Faktoren ab. Es dauert es in der Regel schon allein 2-6 Wochen (Fellbach), bis der Antrag im Rathaus bearbeitet worden ist. Und erst dann ist eine Anmeldung zur Prüfung möglich. Ungefähr fünf Wochen benötigen wir für den Theorieunterricht der Klasse B, wenn Du wirklich zu jedem Unterricht kommst. Während dieser Zeit können wir selbstverständlich schon die praktische Ausbildung machen. Bis zur Führerscheinprüfung sind es demnach bei einer Ersterteilung im besten Fall also ca. zwei Monate.

 

"Hmm…"
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020 Fahrschule Kuhnle

Anrufen

E-Mail

Anfahrt